Über Uns


Die Idee

Die Benachteiligung von Personen mit Hauptwohnsitz außerhalb Wiens war uns schon länger bekannt. Offensichtlich hat das noch niemand zum Anlass genommen, diese Frage einer rechtlichen Klärung zuzuführen, weil manche Studierende eine Förderung für Fahrtkosten von ihrem Heimatbundesland erhalten. Nur weil ein anderer die Fahrtkosten in Form einer unentgeltlichen Förderung teilweise übernimmt, heißt das noch nicht zwingend, dass eine solche Vorgehensweise rechtlich korrekt ist. Vor allem EU-Bürger (z.B. deutsche Studierende in Wien) bekommen eine solche Förderung nicht. Deshalb haben wir uns entschlossen, diese Ungleichbehandlung rechtlich klären zu lassen.


Vereinigung von juristischer und technischer Expertise in einer Hand

www.ticketerstattung.at versteht sich als Legal-Tech-Plattform, welche Nutzern die Möglichkeit gibt, auf digitalem und einfachem Weg Ihre Ansprüche durchzusetzen. Damit ist unsere Leistung zu anderen Entschädigungsplattformen für Passagierrechte von Massenbeförderungsmitteln (z.B. Fluggastentschädigungen) vergleichbar. Schließlich vereinen wir juristisches und technisches Know-How in einer Hand, wobei wir bei der Durchsetzung der Ansprüche stets mit einer Rechtsanwaltskanzlei zusammen arbeiten. Das Kernteam von www.ticketerstattung.at besteht ebenso aus einem absolvierten Juristen mit Erfahrung in der Rechtsanwaltsbranche, einem Programmierer und einem Webdesigner.